Etwas Süßes…

Hinter mir liegt ein aufregendes Wochenende, denn am Samstag habe ich am großen teamübergreifenden Demotreffen in der ESKARA in Essenbach bei Landshut teilgenommen. Nach einem Jahr Babypause war es für mich besonders schön, wieder dabei zu sein und viele „alte“ Bekannte zu treffen.

Bereits vor zwei Wochen war ich mit der Herstellung meiner Swaps (gebastelte Tauschobjekte) fertig und hatte so noch ausreichend Zeit um mich anderen kreativen Dingen zu widmen. Davon mehr in einem anderen Beitrag. Bei den Überlegungen zu meinem Swap war es draussen noch sommerlich warm und so habe ich mich für eine Verpackung mit dem Charity-Stempelset Etwas Süßes entschieden. Beim Kauf dieses Stempelsets spendet Stampin‘ Up! 2,25 € an die Ronald McDonald Häuser.

Entstanden ist ein mit Erdbeeren gefülltes Einmachglas. Und damit der Swap auch seinem Namen alle Ehre erweist, ist jedes Glas mit einer leckeren Haribo Schaumerdbeere bestückt. Ich weiß nicht mehr so genau, wo die ganzen Erdbeeren beim Befüllen der Tüten hingekommen sind, aber ich musste noch einmal losfahren um Nachschub zu besorgen. Beim nächsten Mal schaue ich mich nach fertig verpackten Süßigkeiten um, vielleicht ist da der Schwund nicht so groß 😉 .

Nach dem Zuschnitt der kleinen Grundkärtchen in Vanille Pur habe ich zuerst die Erdbeeren mit Memento-Schwarz auf die untere Hälfte aufgestempelt. Koloriert habe ich sie im Anschluss in Glutrot und Gartengrün mit Stempeltinte aus den Nachfüllern und den Mischstiften.

Die Einmachgläser sind ebenfalls im Stempelset Etwas Süßes enthalten. Da ich das Glas dann noch mit einem einfachen roten Deckel verzieren wollte, habe ich noch das Stempelset Glasklare Grüße verwendet.

Zum Ausstanzen der insgesamt 53 Gläser bin ich dann mit meinen Bastelsachen ins Wohnzimmer vor den Fernseher umgezogen. Bei einer Folge Hawaii Five-O habe ich fleißig an der Big Shot gekurbelt und die Glasumrisse mit den Framelits Einweckgläser für alle Fälle ausgestanzt.

Auf der Rückseite des Swaps ist ein Spruch in Glutrot aufgestempelt. Und damit man später noch weiß, von wem man diesen Swap ertauscht hat, habe ich noch ein Namensschildchen aufgeklebt.

In den nächsten Tagen versuche ich es zu schaffen, von den vielen tollen Swaps die ich bekommen habe Fotos zu machen. Außerdem haben wir vier tolle Projekte gestaltet, die ich dir natürlich auch noch zeigen möchte.

Bleib kreativ! Franziska

One comment

  1. Bastelengel says:

    Ach, Deine Swaps sind/waren einfach sooo süß! Was für eine tolle Idee! Ich glaub, bei mir hätte es zwischendurch auch Schwund geben können. Die gehen immer so schnell verloren die kleinen Dinger 😀
    lG Eva

Schreibe einen Kommentar

Bitte das Feld ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.