Möhren-Goodie mit Anleitung

Nur noch zwei Wochen bis Ostern…. So langsam sollte der Osterhase mal in die Gänge kommen und die Schokolade passend verpacken. 😉

Spaß beiseite! Ich zeige dir heute eine schnelle Verpackung für die neuen Möhren von Lindt. Eine kleine Nascherei darf bei uns an Ostern auch schon auf dem Frühstückstisch liegen.

Damit du die Verpackung gleich nachbasteln kannst, habe ich dir bei der Herstellung die Arbeitsschritte in Bildern festgehalten.

Anleitung für ein Möhren-Goodie

Du benötigst:

  • 1 Streifen Farbkarton z.B. in Grasgrün 5,1 x 29,8 cm
  • Stanze Gewellter Anhänger
  • Kreisstanzen 3/4“ und 1/2“ (besser wäre die nicht mehr erhältliche 1/8“-Kreisstanze)

 

Den Papierstreifen an einem Ende mit der Stanze Gewellter Anhänger stanzen.

Dann mit dem Papierschneider bei 1 – 3,5 – 7 – 9,5 – 15,5 und 18 cm Linien falzen. Wie hier auf dem Bild zu sehen ist, lege ich den Streifen zum Falzen der 1 cm-Linie rechts der Falzklinge bei 1 cm an, so wird auch diese Linie ganz exakt.

Für die weiteren Falzlinien drehen ich den Streifen um und arbeite mit der Skala links der Falzklinge.

Nun falte ich den Streifen an allen Falzlinien nach. Hierfür verwende ich gerne ein Falzbein um die Linien ganz glatt zu streichen.

Jetzt wird mit der kleinen Kreisstanze in die Mitte des zweiten Abschnittes ein Loch gestanzt. Auf der Rückseite der Stanze kann man sehr gut erkennen, ob man mittig angesetzt hat. Vom 1 cm-Abschnitt wird ein kleines Stück mit abgestanzt, was jedoch nicht schlimm ist, da es sich nur um die Klebelasche handelt.

Für das zweite Loch markiere ich mir mit einem Geodreieck die Mitte des vierten Abschnittes.

Hier mit der 3/4“-Kreisstanze ein Loch stanzen. Hierfür auf der Rückseite der Stanze die Markierung genau in die Mitte schieben.

So sieht der fertige Papierstreifen aus. Nun kann der Streifen schon zusammengeklebt werden.

Die schmale Klebelasche mit Mehrzweckflüssigkleber bestreichen (vielleicht nicht sooo viel wie ich :-/ ).

An der dritten Falzlinie nach innen knicken und zum Antrocknen mit einem Acrylblock o.ä. beschweren.

Nun den dritten Abschnitt bestreichen…

… und an der Falzlinie direkt neben der kleinen Klebelasche umklappen. Wieder beschweren zum Antrocknen.

Nach kurzer Trocknungszeit kann die Verpackung in Form gebracht und verziert werden.

Hier habe ich die Schokoladen-Möhre schon mal probehalber in die Verpackung gesteckt. Passt!

Zum Verzieren habe ich verwendet:

  • Stempelset Frühlingsreigen (Art. 140071)
  • Framelits Willkommen, Weihnacht! (Art. 135851)
  • Big Shot
  • Aquarellstifte in Glutrot, Kürbisgelb, Osterglocke und Olivgrün (Art. 141709)
  • Mischstift oder Wassertank-Pinsel
  • Stempelkissen in Olivgrün (Art. 126953) und Kürbisgelb (Art. 126945)
  • Farbkarton Flüsterweiß (ca. 2 x 5,1 cm) und Savanne (ca. 2,5 x 5,1 cm)
  • etwas weißes Geschenkband (Kombipack Liebe Grüße Art. 142737)

 

Den Blütenkranz habe ich nach dem Stempeln in Olivgrün mit den Aquarellstiften ausgemalt und die Farben mit dem Wassertank-Pinsel etwas vermalt. Anschließend habe ich ihn mit den passenden Framelits Willkommen, Weihnacht! in der Big Shot ausgestanzt. Befestigt habe ich ihn lediglich mit etwas Mehrzweckflüssigkleber an der vorderen Kante der Verpackung.

Wenn die Karotte dann in der Verpackung steckt, biegt sich der Blütenkranz schön nach hinten. Durch das Loch im Anhängerkopf habe ich eine Schleife aus weißem Geschenkband gebunden.

Nun nur noch den Ostergruß in Kürbisgelb auf den schmalen Streifen flüsterweißen Farbkarton aufstempeln und mit Savanne hinterlegen.

Fertig ist die schnelle Karotten-Verpackung für den Ostertisch!

Viel Spaß beim Nachbasteln wünsche ich dir! Franziska

Schreibe einen Kommentar

Bitte das Feld ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.