Gold und Holz – meine erste Weihnachtskarte

Zum Jubiläum von Match the Sketch habe ich gestern meine erste Weihnachtskarte für dieses Jahr gestaltet. Zur Feier des 200. Match the Sketch haben alle Teilnehmer die freie Auswahl aus den letzten 199 Sketch-Vorlagen. Also habe ich mir im Sketch-Archiv die vielen vergangenen Sketches angeschaut und mich spontan für die Vorlage #026 entschieden.

Continue reading →

MtS #198 Trauerkarte

Zwischen meinen ganzen Berichten über das große Teamtreffen zeige ich dir heute wieder einmal eine Grußkarte, mit der ich mich an der Match the Sketch Challenge beteilige. Zum Glück nicht aus gegebenem Anlass, habe ich wieder einmal eine Kondolenzkarte gestaltet.

Continue reading →

Namensschilder fürs STAMPIN‘ UP! Demotreffen in Essenbach

Guten Morgen an diesem verregneten Dienstag! Gerade habe ich noch etwas Zeit bevor der Trubel des Tages beginnt, dir noch weitere Impressionen vom großen Teamtreffen in Essenbach zu zeigen.

Da wir in diesem Jahr schon um die 55 Demonstratorinnen waren – die letzten Jahre waren es immer um die 30, war es heuer noch wichtiger, ein gut lesbares Namensschild zu tragen. Neben dem eigenen Namen sollte darauf auch der Teamname bzw. der Name der Upline zu finden sein. Continue reading →

Eine Kiste mit vielen kleinen Schätzen

Eine große Kiste mit vielen kleinen Schätzen habe ich vor kurzem vom großen Teamtreffen in der ESKARA in Essenbach mit nach Hause gebracht. Beim Auspacken und Begutachten fühlt man sich tatsächlich ein wenig so, als hätte man eine Schatzkiste vor sich. In Wirklichkeit ist es die große Kiste mit den ertauschten Swaps der vielen Demos, die am Teamtreffen teilgenommen haben.

Meine eigenen Swaps, die ich in 52-facher Ausfertigung dafür hergestellt habe, Continue reading →

Etwas Süßes…

Hinter mir liegt ein aufregendes Wochenende, denn am Samstag habe ich am großen teamübergreifenden Demotreffen in der ESKARA in Essenbach bei Landshut teilgenommen. Nach einem Jahr Babypause war es für mich besonders schön, wieder dabei zu sein und viele „alte“ Bekannte zu treffen.

Bereits vor zwei Wochen war ich mit der Herstellung meiner Swaps Continue reading →

Herbstliches Dankeschön

Wenn man zur Zeit unterwegs ist, sieht man in vielen Gärten oder auf Feldern Sonnenblumen blühen. Die prachtvollen Blumen sind nicht nur schön anzusehen, sondern erweisen sich im Moment als wichtige Nahrungsquelle für unsere Honiglieferanten. Ist die Blütezeit vorbei und die schweren Blütenköpfe hängen nach unten, ernte ich einige davon um sie für den Winter zu trocknen. Bereits im vergangenen Winter fand unser kleines Naschkätzchen großen Gefallen daran, vom Küchenfenster aus die Wintervögel an der Futterstelle zu beobachten. Besonders schön ist es, zuzusehen wenn sich einige von ihnen kopfüber Sonnenblumenkerne aus dem getrockneten Blütenkopf picken.

Continue reading →

Meditiert sie jetzt auch noch?

Nein, nein, keine Angst 😉 ! Ich habe beim Fotografieren meiner 2. Variante der Jogging XX Woman von J&J Fadentanz einfach einen besonderen Platz zum Fotografieren gesucht. Das große Chinesische Tor mit dem Sonnengong und unserem kleinen eingewachsenen Buddha im Garten fand ich recht passend, also habe ich beides als Kulisse für meine finalen Fotos zum Probenähen ausgewählt. Continue reading →

Orientalische Swaps fürs Teamtreffen

Bereits Ende Juni war ich zu einem kleinen, aber feinen Teamtreffen eingeladen. Getroffen haben wir uns in der Toskana, so wie es meine Team-Mami Eva so nett geschrieben hat. Wie das denn geht, sich mal schnell in der Toskana zu treffen? Ganz einfach, denn die Toskana ist eine Pizzeria in Schöllnach, ganz in der Nähe von Evas Wohnort. Zu fünft haben wir es uns auf der schönen Terrasse gemütlich gemacht, gegessen, geratscht, gelacht, über Stampin‘ Up! gefachsimpelt und auch etwas Schnelles gebastelt. Mitgebracht zu diesem Treffen habe ich natürlich wieder eigens dafür hergestellte Swaps.

Alleine die Entscheidung, mit welcher Kleinigkeit ich die Mädels überrasche, brauchte einige Tage Überlegung und einen Streifzug vorbei am Süßigkeitenregal. Letzten Endes ist es eine kleine Schiebebox  für einen Riegel Yoghurette geworden.

Farblich habe ich mich am verwendeten Besonderen Designerpapier Zauber des Orients orientiert, das Meeresgrün, Jeansblau und Vanille Pur enthält.

Das bestempelte und ausgestanzte Ornament habe ich mit dem gleichen Ornament aus Farbkarton in Feige hinterlegt und die inneren Teile etwas hochgebogen. Die Mitte ziert eine goldene Paillette und eine kleine Halbperle.

Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, wie vielfältig man die Stempel mit den passenden Thinlits Orient-Madaillons einsetzen kann. Hier habe ich das hinterlegte Ornament einmal etwas verdreht befestigt und einmal genau übereinander. Schon sieht das Ganze wieder ein wenig anders aus.

Der Schriftzug ist ebenfalls im Stempelset Schönheit des Orients enthalten und mit der Stanze Klassisches Etikett ist der Gruß dann schnell fertig ausgestanzt zum Befestigen.

Im nächsten Beitrag zeige ich dir dann die ertauschten Swaps meiner Teamkolleginnen. Übrigens liegen auf meinem Arbeitstisch schon die Einzelteile für die nächsten Swaps bereit. Im September geht es nämlich zu unserem jährlichen teamübergreifenden Treffen in Landshut. Dort dürfen wir dieses Mal sogar unseren Chef von Stampin‘ Up! für Deutschland und Österreich Stefan Strumpf begrüßen.

Jetzt gehen wir dann raus in den Garten und genießen den schönen warmen Tag mit einem frischen Stück Apfelstrudel!

Bleib kreativ! Franziska